Jetzt wärmt das Feuer wirklich

By | Juli 15, 2015

Es gibt etwas Besseres als einen Kamin: einen Kamin mit Heizkassette. Die Freude am lodernden Feuer bleibt, doch dazu kommt gemütliche Wärme im ganzen Raum. Und wenn mal kein Feuer brennt, sieht die Feuerstelle immer noch gut aus.

Nüchtern betrachtet, ist ein Kamin ohne Feuer ein kaltes, zugiges Loch. Wenn Feuer darin lodert, ist es anders, doch nicht unbedingt angenehmer: Wer davor sitzt, wird von vorne erhitzt und von hinten gekühlt, denn das Feuer zieht einen ständigen Strom frischer, kalter Luft an. Der größte Teil der Verbrennungswärme verschwindet durch den Schornstein. In Zahlen: Die Heizenergie, die im Holz steckt, kommt nur zu etwa 15% dem Raum zugute, 85 % bleiben ungenutzt. Eine Heizkassette verbessert nicht nur den Wirkungsgrad (85 % der Energie werden genutzt), sondern ist auch bequem. Keine Sorge mehr um das Feuer, wenn man mal den Raum verlässt, keine Asche, die sich hinterher im Raum verteilt. Wenn jetzt der Kamin brennt, knistert und knackt das Holz und es wird einfach nur warm.

SO WIRD DIE LUFT ERWÄRMTSO WIRD DIE LUFT ERWÄRMT
Die Heizkassette ist wie eine doppelwandige Wanne gebaut. Unten tritt Kaltluft durch die Lufteintrittslamellen in den Zwischenraum ein, erwärmt sich an den Brennkammerwänden und den Wärmetauscherrohren und verlässt erwärmt den Ofen oben an den Luftaustrittslamellen.
Die Verbrennungsluft zieht nach oben in den Schornstein ab, nachdem sie an den Wärmetauschern entlanggeströmt ist.

1 Feuerraumboden, ausschamottiert, gegossen
2 Feuerraumwände, ausgekleidet mit Gussplatten
3 Dopp. Boden und Wände zur Zirkulation der Konvektionsluft
4 Lufteintrittslamellen für die Konvektionsluft (Kaltluft)
5 Luftaustrittslamellen für die Konvektionsluft (Warmluft)
6 Aschelade
7 Ascherost
8 Holzfang
9 Wärmetauscherrohre für die Konvektionsluft
10 Primärluftregler integriert (Griff verstellbar/schwenkbar)
11 Eintritt der Primärluft in den Feuerraum
12 Sekundärluft für die integrierte Scheibenspülung
13 Stellfüße zum Ausrichten der Kaminkassetten
14 Sturztiefe mindestens 120 mm breit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.