Hommage an James Dean – Tapeten

By | Juli 15, 2015

James Dean - TapetenDas ungewöhnliche Muster dieser Tapete lässt viele kleine Passepartouts zu und gab uns damit die Idee, ein vorhandenes Bild mit ihr zu kombinieren. Wir entschieden uns für ein klassisches James-Dean-Poster (für etwa 11 Euro von KulturBuch in Hamburg, Telefon [040] 45 25 25), mit der wir eine selbstgebaute Garderobenwand verzierten. Den Bau der Garderobe finden Sie auf Seite 17.

1    Um die Figur unter der Tapete richtig zu platzieren, muss zuerst genau festgelegt werden, welche Ausschnitte aus der Tapete entfernt werden. Dazu die Konturen von Gesicht und Figur mit Bleistift auf ein Stück Transparentpapier zeichnen.

2    Dieser Papierbogen wird auf die in Garderobenwandhöhe zugeschnittene Tapetenbahn gelegt, und so angeordnet, dass die Figur „den richtigen Durchblick“ hat. Jetzt die Felder,

die später ausgeschnitten werden sollen, mit einer Nadel markieren und

3    …mit einem Papiermesser an den Konturen entlang ausschneiden.

4    Erst das Poster und darüber die Tapete auf die Garderobenwand legen, in die festgelegte Position bringen und die Lage markieren.

5    Das Poster rückseitig mit einem Schwämmchen vornässen, einkleistern und auf die Wand kleben.

6    Die Tapete wird auf herkömmliche Weise eingekleistert und geklebt.

Mit dem speziellen Nahtroller gelingt ein perfekter Übergang zwischen zwei Tapetenbahnen bestens.
Gerade bei gemusterten Tapeten soll die Naht keinesfalls sichtbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.