Dachausbau: Wo bleibe ich mit der alten Glaswolle?

By | September 16, 2015

W. Wiem, Trier: Bei einer Lattenunterkonstruktion für Profilbretter kommt es ja darauf an, daß sie gleichmäßig montiert wird. Bei meinem Altbau sind die Sparren sehr unterschiedlich. Ich habe mit Nivellierschrauben gearbeitet, das ging auch gut. Trotzdem wüßte ich gerne, ob es einen Trick gibt, damit die Latten fluchten.

SelberMachen: Nichts spricht gegen Nivellierschrauben. Niveauunterschiede kann man außerdem mit Holzkeilen aus-gleichen. Fluchtende Latten bekommen Sie mit einer langen Richtlatte, z. B. einem breiten Aluprofil, und der Wasserwaage hin. Auch eine Richtschnur, zwischen zwei festen Punkten ausgespannt, ist eine gute Hilfe.

J. Henk, Aurich: Wir haben über unserem Dachgeschoß einen Spitzboden, der in der Mitte nur noch 145 cm hoch ist. Dürfen wir dort eine Schlafkoje einrichten? Muß man Dachfenster genehmigen lassen?

Ein Ausbau dieser Art ist nach unserer Einschätzung nicht genehmigungspflichtig, da es sich nicht um einen Wohnraum im eigentlichen Sinn handelt. Achten Sie aber darauf, daß Sie sich beim Aufstehen keine Beulen einhandein! Nun zum Dachflächenfenster: Wenn Ihr neues Fenster zwischen den Sparren eingebautwerden kann, brauchen Sie keine Genehmigung. Die wird nötig, wenn für den Einbau eines größeren Fensters Sparren unterteilt und mit einem Wechsel abgefangen werden müssen.

H. Fintzen, Husum: Ich möchte eine Treppe zum Dachgeschoß einbauen. Gibt es Vorschriften, was das Baumaterial und die Breite der Treppe anbetrifft?

Der Treppeneinbau bei Modernisierungsmaßnahmen ist in der Regel genehmigungsfrei. Eine Mindestbreite von 80 cm sollten Sie nicht unterschreiten, 90 cm Stufenbreite wäre besser.

Ch. Meierding, Ulm: Der Boden unter unserem Dachgiebel besteht aus Holzdielen. Wie kann ich verhindern, daß sich Schwingungen übertragen?

Um Schwingungen und Trittschall einzudämmen, sollten Sie auf den alten Dielen Hartschaumdämmplatten auslegen, schwimmend darüber, also ohne Wandkontakt, Fußbodenverlegeplatten oder Trockenestrichplatten verarbeiten, die mit Nut und Feder verleimt werden.

R. Ebers, Rostock: Können Sie mir den Unterschied zwischen PE-Folien und einer Dampfbremsfolie erklären?

Die gängigen PE-Folien sind dampfdicht, Dampfbremsfolien hingegen lassen Wasserdampf in gewissem Umfang durchdringen.

K. Wings, Dresden: Ich möchte uralten durchfeuchteten Dämmstoff unterm Dach herausreißen und das Dach neu dämmen.Wo bleibe ich mit der alten Glaswolle?

Fragen Sie bei Ihrem Baustoffhändler, ob er den alten Dämmstoff zum recyceln weiterleiten kann. Beim Entsorgen gilt er nämlich als Sondermüll. Feuchter Dämmstoff hat übrigens seine Wirksamkeit verloren. Beispiel: Der nasse Pullover wärmt nicht mehr! Beim Arbeiten einen Overall, Handschuhe, Staubmaske tragen, Staub vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.